Prof. Dr. Dr. med. Knut A. Grötz

Studium der Human- und Zahnmedizin sowie Philosophie (Grundstudium) an der Johannes Gutenberg Universität, Mainz
1986 und 1992 Promotionen
1991 Zahnarzt für Oralchirurgie
1995 Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
1999 Habilitation, Venia legendi u. Priv.-Dozentur Universität Mainz; apl.-Professur 2005
bis 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberarzt an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Mainz (Prof. Dr. Dr. med. W. Wagner)
2000 Miller-Preis der DGZMK
2001 Siebert-Preis der Stiftung Kinderkrebsforschung
ab 1999 Schriftleitung "International Poster Journal for Dentistry and Oral Medicine IPJ"
ab 2000 Lehrauftrag der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
ab 2002 wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Zahnärztlichen Zeitschrift DZZ
ab 2004 Schriftführer des Landesverbandes Hessen der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.)
Weiterbildungsberechtigung für Oralchirurgie, MKG-Chirurgie und Plastische Operationen

Zusatzbezeichnungen und Tätigkeitsschwerpunkte:

Plastische Operationen
TSP Implantologie
Referent Konsensuskonferenz Implantologie von BDZI, DGMKG, BDO, DGI, DGZI
TSP Funktionsdiagnostik/-therapie
Ultraschall-Seminarleiter Sektion Kopf-Hals
DEGUM Stufe III (Ultraschall-Seminarleiter) Sektion Kopf-Hals
Homöopathie & Akupunktur
Lehrbeauftragung von DGZMK, APW und DGI für curriculare Weiterbildung und Supervisionen im Bereich Implantologie, zahnärztliche Chirurgie und Ultraschallchirurgie
Fachkunde "Digitale Volumentomographie, DVT"